Zurück zur Startseite Boemighausen.de

 

Springen Sie direkt:



Wechsel an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Welleringhausen

Der bisherige Gemeindejugendwart Stefan Behlen tritt in seinem Heimatort die Nachfolge von Wechsel an
Wechsel an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Welleringhausen
Fotos: pr und Ulrike Schiefner
der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Welleringhausen Karl Briehl an, der das Amt 26 Jahre lang innehatte.

Karl Briehl
Karl Briehl

Von Ulrike Schiefner  Wahlen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Welleringhausen.

Unser Bild zeigt von links nach rechts den stellvertretenden Gemeindebrandinspektor
Jürgen Schalk, den neuen Wehrführer Stefan Behlen, Oberfeuerwehrmann Harald Haupt, Gerätewart Ralf Becker, die neue stellvertretende Jugendwartin Wiebke Pohlmann, Vorsitzenden Heinrich Behlen, den neuen Jugendwart Florian Schulze, den stellvertretenden Wehrführer Martin Marquardt und Schriftführer Friedrich Behlen, der seit 40 Jahren im Amt ist.

Vorstandswahlen

Vorstandswahlen,Ehrungen und Beförderungen standen neben den Berichten im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die am Samstag im Dorfgemeinschaftshaus stattfand.
Der bisherige Wehrführer Karl Briehl hat sich auf vielfältige Weise um die Feuerwehr verdient gemacht. So hat er sich im Lauf der Jahrzehnte als Gerätewart,
örtlicher Jugendwart und Gemeindejugendwart der Uplandgemeinde, aber auch
auf überörtlicher Ebene engagiert, beispielsweise als früherer Kreisjugendfeuerwehrwart. Eine Würdigung seiner Verdienste erfolgt anlässlich
der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses, die am Samstag, &. Mai, geplant ist. Bei der Gelegenheit soll auch die Ehrung langjähriger und besonders verdienter
Feuerwehrkameraden erfolgen.
Die Wahlen hatten folgendes Ergebnis: Wehrführer Stefan Behlen; Stellvertreter wie bisher Martin Marquardt; Gerätewart Ralf Becker (Wiederwahl); neuer Jugendwart Florian Schulze (Bömighausen) als Nachfolger seines Vaters Hermann Schulze
(Bömighausen); neue stellvertretende Jugendwartin Wiebke Pohlmann(Welleringhausen), die Achim Schuppe (Neerdar) in dieser Funktion ablöst. Wiebke Pohlmann wurde am Samstag in die Einsatzabteilung aufgenommen und zur Feuerwehrfrau befördert. Die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
erhielt Harald Haupt. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden Heinrich Behlen galt
Friedrich Behlen, der seit '* Jahren Schriftführer der Feuerwehr ist.

55 Mitglieder

Die Freiwillige Feuerwehr Welleringhausen hat zurzeit 55 Mitglieder, von denen 19 in der Einsatzabteilung aktiv sind. Der bisherige Wehrführer Karl Briehl erinnerte in seinem Jahresbericht an vier Hilfeleistungen, einen Fehlalarm und einen Brandsicherheitsdienst. Daneben standen die Ausbildung am Standort, Durchgänge auf der Atemschutzstrecke und der Brandsimulationsanlage sowie die Teilnahme an Lehrgängen im Fokus. Am Gerätehaus wurden die Pflasterarbeiten durchgeführt. Im Frühjahr stehen noch einige Verschönerungsarbeiten an. Hermann Schulze berichtete über die Jugendfeuerwehr. Im Rahmen der feuerwehrtechnischen Ausbildung erwarben drei Jugendliche die Leistungsspange. Auch die allgemeine Jugendarbeit kam nicht zu kurz. In diesem Jahr ist in den Herbstferien eine einwöchige Fahrt nach Dänemark geplant. Kassierer Stefan Röske erstattete den Kassen-, Stefan Behlen den Prüfbericht. Zum neuen Kassenprüfer wurde Horst Gröticke gewählt.

Gute Ausbildung 

Der stellvertretende Ortsvorsteher Claus Fass lobte das große Engagement der Feuerwehrkameraden und die gute Jugendarbeit. Er dankte den Mitgliedern
für die außerordentlich rege Beteiligung beim Bau des Gerätehauses. Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk würdigte die gute
Ausbildung und begrüßte die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren
Bömighausen und Neerdar.

 

©WLZ

 

 

 

Inhaltverzeichnis
topJump